Harte Landung auf dem Boden der Tatsachen

0

Posted on 13. April 2018 by

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

erst mein zweiter Beitrag im neuen Jahr und schon mit schlechten Neuigkeiten. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschieden, meinen neuen Roman „Der Kuss der Muse“ wieder vom Markt zu nehmen. Trotz vieler wunderbarer Testleser, einem gründlichen und liebevollen Korrektorat, professioneller Gestaltung von Cover und Layout sowie begeisterter Lesermeinungen erreicht dieses Buch offenbar nicht seine Leserschaft. Ich habe alles probiert, alles dafür getan, um dem Buch einen guten Start zu geben, aber die Verkaufszahlen sind mehr als ernüchternd. Sie sind katastrophal.

Lange habe ich darüber gegrübelt, woran es liegen könnte. Sicher, das Thema ist speziell und nicht gerade Mainstream. Aber in einem Punkt bin ich mir sicher: An der Geschichte liegt es nicht. Die ist gut. Besser als das Meiste, was ich geschrieben habe. Und das sage ich im Brustton der Überzeugung, auch wenn es vielleicht eitel wirken mag. „Der Kuss der Muse“ kam aus meinem Inneren, es ist eine dieser Geschichten, die „raus“ mussten und ich bin verdammt nochmal stolz darauf!

Das Cover ist natürlich ebenfalls speziell und es stellte sich heraus, dass es leider die meisten Leser nicht anspricht. Manchmal ist es eben so – man hat seine eigenen Vorstellungen und die stimmen nicht mit denen der anderen überein. Das wäre an sich nicht weiter tragisch, ein neues Cover ist schnell gemacht. Bloß – will ich das? Eine breitere Leserschaft, ein größeres Publikum, indem ich dem Buch einen Anstrich von Mainstream verpasse, in eine neue Unterkategorie auf Amazon und co. packe und so tue, als wäre sie NICHT speziell, nicht „anders“?

Diese Gedanken treiben mich seit einigen Wochen um. Ich habe viele Gespräche mit lieben Kollegen und Freunden geführt. Die Meinungen, wie mit der Geschichte zu verfahren sei, sind unterschiedlich, aber in einem sind wir uns alle einig: Diesen momentanen stummen Untergang hat „Der Kuss der Muse“ nicht verdient.

Deshalb ist es entschieden, meine Lieben. Das Buch wandert zurück in die Schublade, bis ich einen anderen, einen besseren Weg dafür gefunden habe. Ob es wieder im Selfpublishing sein wird oder ob die Geschichte vielleicht doch den konventionellen Weg in den Buchhandel finden wird? Who knows? 😉

Bis Mai könnt ihr den „Kuss der Muse“ jedenfalls noch käuflich erwerben. Im April ist er über Tolino Select im Abo sogar kostenlos erhältlich! (Falls ihr kein Abo für 9,99€ habt, wäre das die Gelegenheit, einen kostenlosen Probemonat abzuschließen).

Signierte Taschenbücher bekommt ihr versandkostenfrei für 12€ über mich. Aber nur, solange der Vorrat noch reicht!

 

Wer von euch das Buch gern noch lesen möchte, sollte seine Chance jetzt ergreifen, da ich nicht weiß, ab wann es wieder erhältlich sein wird. Über Neuigkeiten halte ich euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Ich wünsche euch einen sonnigen Frühling mit vielen schönen Lesestunden!

Eure Rebekka Mand

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.